Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> „Macht anderen Schülern Mut“ - Prämierung durch die Uni - PB

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
19.09.2017
Demokratie erleben - Juniorwahl 2017 an der Gesamt ...
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

An der Universität wurde erstmals der Förderpreis der Wirtschaft an naturwissenschaftlich begabte Schülerinnen und Schüler vergeben


VON JULIA HUNEKE
Paderborn. „Ihr seid sehr gute Beispiele dafür, dass Naturwissenschaften alles andere als öde und langweilig sind“ – so lautete das Lob von Sylvia Looks, Geschäftsführerin der Claas-Stiftung (Harsewinkel), an 152 engagierte Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Paderborn.
Zum ersten Mal vergab die Uni Paderborn in diesem Jahr den Förderpreis der Wirtschaft an Schülerinnen und Schüler der Gesamtschulen und Gymnasien aus dem Stadt- und Kreisgebiet. Unterstützt wird der Förderpreis von der dSpace GmbH (Paderborn), der Claas-Stiftung und dem Fonds der Chemischen Industrie (Frankfurt).
Uni-Rektor Nikolaus Risch, Bürgermeister Heinz Paus und Sylvia Looks von der Claas-Stiftung gaben einen kurzen Überblick über die Zielsetzungen der Hochschule und der Unternehmen. „Die Uni will Euch heute mit dieser Auszeichnung nicht nur zu den guten Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern gratulieren, sondern Euch auch motivieren, weiter engagiert zu bleiben. Seid Multiplikatoren: Macht anderen Schülern Mut, in diesen Fächern Leistung zu bringen“, warb Risch für eine Fortsetzung des Engagements der Schüler und Lehrer für die Naturwissenschaften. „Diese Fächer gelten gemeinhin als besonders schwierig, gerade deshalb ist eine Förderung in diesem Bereich wichtig“, unterstrich der Uni-Rektor nochmal die Bedeutung des Förderpreises.
Die Schüler erhielten neben einem Geldpreis von 75 Euro auch eine Urkunde. „Das Geld sollt Ihr ruhig verbraten, aber die Urkunde hebt gut auf für spätere Bewerbungen“, empfahl Hochschul-Kanzler Jürgen Plato den jetzigen Zehnt- und Elftklässlern.
Beim Blick in die Zukunft der Schüler wiesen die Redner darauf hin, dass das Potenzial der Jungen und Mädchen für den Standort Paderborn nicht zu unterschätzen ist. „Wir brauchen Euch als innovative, kreative und neugierige Menschen. Dieser Preis soll der Start einer Karriere sein – vielleicht auch in Paderborn“, formulierte Risch das Interesse der Universität an naturwissenschaftlichem Nachwuchs.
Bürgermeister Heinz Paus ordnete die Leistungen der Jungen und Mädchen in das Gesamtbild ein: „Technik und Naturwissenschaft sind wichtige Bereiche für den Wirtschaftsstandort Paderborn, aber auch für den Wohlstand des ganzen Landes.“
So wurden die Schüler mit viel Lob und der Aufforderung verabschiedet, ihre Mitschüler „mit dem naturwissenschaftlichen Virus anzustecken“, wie es Sylvia Looks formulierte.
Glückwunsch an die Preisträger: Die ausgezeichneten Schüler nahmen Kanzler Jürgen Plato, Sylvia Looks, Kristin Natrup, Bürgermeister Heinz Paus und Rektor Nikolaus Risch (M., v. l.) in ihre Mitte. FOTO: JULIA HUNEKE


Glückwunsch an die Preisträger: Die ausgezeichneten Schüler nahmen Kanzler Jürgen Plato, Sylvia Looks, Kristin Natrup, Bürgermeister Heinz Paus und Rektor Nikolaus Risch (M., v. l.) in ihre Mitte. FOT

© 2007 Neue Westfälische

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
20.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
Essenspläne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
SchülerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen