Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> Fußball: Pilotprojekt Schiedsrichter-Lehrgang kommt prima an

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
19.09.2017
Demokratie erleben - Juniorwahl 2017 an der Gesamt ...
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Fußball: Schulen, der Kreis Paderborn und der Fußballverband boten erstmals einen Schiedsrichter-Lehrgang an. 34 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler beschĂ€ftigen


Kreis Paderborn (krpb). Freistoß, Strafstoß, Eckball, Abseits, Einwurf – Was diese Begriffe aus dem Fußballsport bedeuten, haben jetzt 34 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus verschiedenen Schulen des Kreises Paderborn in einem elfwöchigen Schiedsrichterlehrgang gelernt. Der Ausschuss fĂŒr den Schulsport im Kreis Paderborn hatte in Zusammenarbeit mit dem Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen und der Gesamtschule Elsen dieses Angebot unterbreitet.

Ein Pilotprojekt, das dabei helfen soll, den Schiedsrichter- Nachwuchs zu sichern, das aber auch soziale Kompetenzen wie Fairness, Verantwortung und TeamfĂ€higkeit fördert. „Wir planen eine zweite Runde“, kĂŒndigt Schulrat Hartmut Bondzio schon jetzt an. Elf Wochen lang arbeiteten die SchĂŒler nach ihrem Schulunterricht auf ihre Schiedsrichterlizenz hin. Trainiert und gelernt wurde jede Woche jeweils eineinhalb Stunden lang im Paderborner Ahorn-Sportpark.

Ausgebildet wurden die SchĂŒler von Erich Drotleff, Schiedsrichter-Lehrwart im Kreis Paderborn, und Bernd Aschhoff, Integrationshelfer an der Gesamtschule Elsen und aktiver Schiedsrichter des Fußball-Landesligisten BV Bad Lippspringe. UnterstĂŒtzung erhielten die beiden durch den Obmann fĂŒr Fußball im Ausschuss fĂŒr den Schulsport im Kreis Paderborn, Uli Graben, der zugleich Abteilungsleiter an der Gesamtschule Elsen ist.

17 Spielregeln hat das Fußballspiel, weiß Julian Sailer vom Gymnasium Theodorianum zu berichten. Besonders interessant findet der 14-JĂ€hrige die Regel Nummer zwölf, die sich mit dem „Verbotenen Spiel und unsportlichem Betragen“ auseinandersetzt. „Man darf nicht spucken, treten oder den Schiedsrichter beleidigen“, erklĂ€rt Sailer dazu. Jan Kirchhoff von der Gesamtschule Elsen ist ĂŒberrascht von Regel Nummer zwei. „Die beschreibt genau, wie groß der Ball sein muss. Wenn MĂ€nner spielen, darf der Durchmesser nicht grĂ¶ĂŸer als 68 bis 70 Zentimeter betragen.“ Ihr DebĂŒt auf dem Spielfeld hatten die beiden Jugendlichen bereits wenige Tage nachdem sie die Lizenz ausgehĂ€ndigt bekamen. Als Assistenten durften Julian Sailer und Jan Kirchhoff am vergangenen Sonntag mit Schiedsrichter Bernd Aschhoff (BV Bad Bad Lippspringe) auf das Feld, als der TuS Egge Schwaney II in der B-Liga Nord gegen Kastrioti Stukenbrock spielte.

Mit der Schiedsrichterlizenz dĂŒrfen die Jugendlichen nun Spiele im Jugendbereich (bis zum 17. Lebensjahr) leiten. Aber auch theoretisch werden die Jungschiedsrichter am Ball bleiben, denn an der jĂ€hrlichen SchiedsrichterĂŒberprĂŒfung und den monatlichen Schulungen kommen auch sie nicht vorbei. Schulamtsdirektor Hartmut Bondzio und Schulleiterin Annegret Greipel-Bickel ĂŒbergaben den SchĂŒlern bei einer Feierstunde in der Sporthalle der Gesamtschule Elsen ihre Urkunden. Erich Drotleff wies die SchĂŒler danach ins Online- Portal DFBnet ein, denn dort mĂŒssen die Referees ihren Spielbericht eintragen.


© 2015 Neue WestfÀlische - Lokalsport, Donnerstag 10. Dezember 2015

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
20.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
EssensplÀne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
SchĂŒlerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen