Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> Berufswahl leicht gemacht

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
19.09.2017
Demokratie erleben - Juniorwahl 2017 an der Gesamt ...
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Siegel fĂŒr sieben ausbildungsfreundliche Schulen im Kreis Paderborn


Lokales
VON STEFFI BÜSSING
Kreis Paderborn.
Um ihre SchĂŒlerinnen und SchĂŒler auf die Berufswahl vorzubereiten, engagieren sich manche Schulen in besonderer Weise. DafĂŒr gibt es seit 2000 das Siegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“. Insgesamt 22 Schulen wurden am Freitag in der Ravensberger Spinnerei ausgezeichnet. Darunter auch sieben aus Stadt und Kreis Paderborn.
Insgesamt 30 Schulen aus den Kreisen Bielefeld, GĂŒtersloh, Herford und dieses Jahr erstmalig auch Paderborn hatten sich fĂŒr die Auszeichnung beworben. Nur 22 erfĂŒllten jedoch die Kriterien fĂŒr das Siegel, das von der Peter-GlĂ€sel-Stiftung, der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer vergeben wird. Besonders wichtig fĂŒr die Entscheidung war der 20-köpfigen Jury, dass die SchĂŒler die Möglichkeit haben, in Form von Praktika oder Betriebserkundungen Praxiserfahrung zu sammeln. Auch die Kooperation der Schule mit außerschulischen Partnern sowie die Einbindung von Eltern und Lehrern in die Berufsfindung bewertete die Jury positiv. Insgesamt wurden gleich sieben Paderborner Schulen ausgezeichnet: Die Friedrich-von-Spee-Gesamtschule, die Gemeinschaftshauptschule Bad WĂŒnnenberg, die Gesamtschule Paderborn-Elsen, das Gymnasium Schloß Neuhaus, die Moritz-von-BĂŒren-Förderschule BĂŒren, die Pauline-von-Mallinckrodt-Förderschule Paderborn und das Pelizaeus-Gymnasium. „Es freut uns ganz besonders, dass Paderborn dieses Jahr auch vertreten ist“, sagte Laudatorin Lisa MĂŒnster-Scholand von der Jury Paderborn. Auch, dass das Siegel „quer durch alle Schulformen“ vergeben werden konnte, freue sie sehr. Ein besonderes Projekt kam von der Pauline-von Mallinckrodt-Förderschule, die mit Rebeka, Robin, Rieke und Rocky vier eigene Schafe besitzt. Zusammen mit Schulleiter Götz Langer berichteten die SchĂŒler Maurice und Tobias Perschke, wie sie die Schafe scheren, die Wolle waschen, spinnen und Ketten, Taschen und Stifte daraus fertigen. „Die Kinder lernen so neben Fachkompetenzen auch Teamwork und Verantwortungsbewusstsein“, erklĂ€rt Kathrin Baarske, von der Peter-GlĂ€sel-Stiftung. „Alles Dinge, die sie in ihrem spĂ€teren Beruf auch brauchen“.
© 2008 Neue WestfÀlische Paderborner Kreiszeitung, Samstag 22. November 2008


Überreichen die Auszeichnung: Laudatoren Marianne Thomann-Stahl, Elmar Barella (hintere Reihe 5. u. 6. v.l.) sowie Lisa MĂŒnster-Scholand und Swen Binner (hintere Reihe 2. u. 7. v. r.) mit Vertretern d

FOTO: STEFFI BÜSSING

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
20.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
EssensplÀne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
SchĂŒlerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen