Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> Ein paar Tropfen Blut als Nächstenliebe

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
19.09.2017
Demokratie erleben - Juniorwahl 2017 an der Gesamt ...
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

GroĂźe Resonanz bei Typisierungsaktion in der Elsener Gesamtschule


Lokales
VON ANDREAS GĂ–TTE
Paderborn-Elsen. Lehrerinnen betätigten sich als Schreibkraft, fleißige Helferinnen boten Waffeln und Plätzchen an und Krankenschwestern und Arzthelferinnen nahmen zwecks Typisierung ein wenig Blut ab.
Rund 250 Spender hatten bereits nach 90 Minuten die harmlose Prozedur über sich ergehen lassen. Nach rund sechs Stunden war die Zielmarke von 1.000 Spendern erreicht. Auf Initiative des Delbrücker Arztes Dr. Rolf Günniker wurden sogar Menschen per Shuttle-Bus aus Delbrück und Hövelhof nach Elsen gefahren.
Dennoch ging es am Nikolaus-Samstag in der Gesamtschule bei der Typisierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) für an Leukämie erkrankte Menschen recht beschaulich zu.
Einer von über hundert Helfern war Ralf Kaimann von der Initiative „Hilfe für Claudia und andere“. Er betätigte sich als Türsteher und wies den Spendenfreudigen den Weg. „Auch wenn Claudia bereits einen Spender gefunden hat, gibt es noch viele Betroffene, denen diese Aktion vielleicht helfen kann“, sagt der 38-Jährige aus Paderborn.
Gern geholfen hat auch Eva Kellerhoff aus Bentfeld. „Ich wohne ganz in der Nähe und wollte mich schon lange typisieren lassen“, so die 50-Jährige. Die Typisierung sei eine einfache Sache, mit der man die Krankheit gut in den Griff bekommen könne, meint die Speditionskauffrau.
Ingrid Seipolt, Ansprechpartnerin im DKMS-Büro Westfalen, zeigte sich von der Hilfsbereitschaft beeindruckt. „Bis Freitag wurden bereits Schecks in Höhe von 54.000 Euro übergeben.“ Auch viele Kleinzahler hätten mitgeholfen.
Im Kreis Paderborn haben sich bisher 26.434 Menschen typisieren lassen. 287 davon haben bereits Stammzellen gespendet. Insgesamt sind in Ostwestfalen-Lippe bereits 106.000 Personen typisiert worden. 908 von ihnen haben Stammzellen gespendet.
© 2008 Neue Westfälische Paderborner Kreiszeitung, Dienstag 09. Dezember 2008


Hat viel zu tun: Schreibkraft Anja Massong aus Dörenhagen (l.) erklärt der Borchenerin Roswitha von Schwartzenberg den Anmeldebogen. Auch die Plätze dahinter in der Gesamtschule sind alle besetzt.

FOTO: ANDREAS GĂ–TTE

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
20.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
Essenspläne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
SchĂĽlerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen