Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> Mehr Raum fĂĽrs gesunde Essen

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
19.09.2017
Demokratie erleben - Juniorwahl 2017 an der Gesamt ...
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Mensa und KĂĽche der Gesamtschule Elsen werden fĂĽr 950.000 Euro erweitert


VON HOLGER KOSBAB
Paderborn-Elsen. Der Andrang ist groß. So groß, dass es das Mittagessen an der Gesamtschule Elsen nur schichtweise gibt. Drei bis vier Durchläufe sind nötig, anders wären die zurzeit 550 Mädchen und Jungen gar nicht zu versorgen. Ab Sommer werden es dann mehr als 700 sein. Um Abhilfe zu schaffen werden die Mensa für 400.000 Euro und die Küche (550.000 Euro) erweitert.
Beginn der Arbeiten ist im Herbst, die Fertigstellung erwartet Schulleiterin Annegret Greipel-Bickel für den Sommer 2011. Die Schulleiterin ist zwar froh, dass die Vergrößerung nun kommt, zugleich sei sie „überfällig“. Vor allem mit dem Blick auf die vielen Neuanmeldungen zum kommenden Schuljahr. Außerdem essen in der Mensa noch 30 bis 50 Schüler der Comenius-Grundschule. „Es brennt dermaßen, dass die Stadt nicht mehr daran vorbei kommt“, sagt Greipel-Bickel. „Es ist zwingend notwendig, sich angemessen der Ernährung der Kinder zu widmen.“
Seit drei Jahren wartet Greipel-Bickel auf die Erweiterung – und blickt dabei auch auf die anderen Mensa-Bauten der Stadt Paderborn und besonders auf die Planung der gemeinsamen Mensa für die beiden Gymnasien Pelizaeus und Reismann. Um alle Schüler zu verköstigen, gehen die Fünftklässler in Elsen schon zeitversetzt während der Unterrichtszeiten in die Mensa. Auch Lagerraum wird dringend benötigt, Frischwaren müssen täglich angeliefert werden.
Bisher gibt es in der Elsener Gesamtschulmensa 130 Plätze, erklärte Helga Voß (stellvertretende Leiterin des städtischen Gebäudemanagements) im Elsener Bezirksausschuss. Mit dem direkt an den jetzigen Essensbereich grenzenden Anbau verdoppele sich die Zahl. Durch den Anstieg der Essenszahlen sei eine höhere Küchenkapazität nötig, so Voß. Eine zwischenzeitlich aufgestellte Wirtschaftlichkeitsberechnung – mit der Option auf nicht selbst zubereitetes, sondern geliefertes Essen – wurde aufgrund höherer Kosten rasch wieder verworfen. Das Geld für die Mensa ist im Haushaltsplan 2010 eingestellt, die Summe für den Küchenerweiterung in dem Plan für das kommende Jahr.
Um die Verpflegung während der Neu- und Umbauzeit sicherzustellen, sei eine gehörige Portion Kreativität gefordert, betont Greipel-Bickel. Etwas muss die Schule auch opfern: Ein Kunst-Raum muss dem Küchenausbau Platz machen.
© 2010 Neue Westfälische Paderborner Kreiszeitung, Freitag 05. März 2010

Haben demnächst mehr Platz: Stefan Striegl, Küchenchef der Gesamtschule Elsen, hat zurzeit recht wenig Platz, um die täglich fast 600 Essen zuzubereiten. Zudem wird es dann auch endlich Lagermöglichkeiten geben – was auch Schulleiterin Greipel-Bickel erfreut.


FOTOS: REINHARD ROHLF

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
20.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
Essenspläne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
SchĂĽlerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen