Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> Gute Laune garantiert

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Gesamtschule Elsen feiert 20-jähriges Bestehen mit geballter Ladung Kabarett


Lokales
VON ANDREAS GĂ–TTE
Paderborn-Elsen. Zu einem ganz besonderen Sektempfang hatte am Donnerstagabend die Gesamtschule Elsen geladen: Der 20. Geburtstag wurde mit einem fröhlichen Kabarettabend in der Aula gefeiert. Rund 350 Gäste nahmen die Einladung an – und sollten ihr Kommen wahrlich nicht bereuen .
Mit dem Duo Eckhard Radau und Bernd Düring sowie Erwin Grosche standen gleich drei heimische kabarettistische Schwergewichte auf der Bühne. Und die machten ihre Sache bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt ausgezeichnet – nur das Headset von Radau machte Radau. Es hatte einen Wackelkontakt.
Radau unternahm eine paar pointierte Ausflüge in den Schulalltag. Für ihn kann ein Mathelehrer zwar rechnen, ist aber unberechenbar. Sport- und Erdkundelehrer sind immer unterwegs und Kunstpädagogen haben eine gepinselte Nische gefunden. So eine richtige Schlüsselqualifikation hat da nach Meinung von Radau nur ein Hausmeister.
Und dann ist da noch die Konferenzphobie – die Hauptkrankheit aller Lehrer. Manche versuchten vorher noch krank zu werden, andere schlafen in der letzten Reihe ein – um beim Thema Lehrerausflug wieder hellwach zu sein.
Erwin Grosche hat dagegen eine ganz besondere Beziehung zur Gesamtschule. Seine beiden Töchter kennen die Schule von innen sehr gut. Eine fungierte sogar als erste Schülersprecherin der Schule.
Bei so viel Schule verlegte sich Erwin Grosche lieber auf Dinge des alltäglichen Lebens – wie beispielsweise die Bereiche Lesen und Sport. Die gehen bei ihm höchstens mit Peter Sloterdijks Entspannungstasche zusammen. Beim Warten an der Wursttheke legt man die Riemen einfach auf Augen, Ohren, Nase und Mund und entspannt. Und der Hals geht auch. „Da bekommt man viel Sehnsucht nach Luft“, sagt Grösche, atmet tief aus – und wird herrlich entspannt an der Theke zum Vegetarier.
„Wir konnten viel, können viel und werden viel können, weil wir zusammenstehen“, so Schulleiterin Anne Greipel-Bickel. Richtig groß feiern werde man erst zum 25-jährigen Jubiläum, sagte sie gegenüber der NW. Den obligatorischen Sekt gab es anschließend übrigens auch noch. Der Förderverein bat zusammen mit Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 anschließend zu Schnittchen und interessanten Gesprächen.

© 2010 Neue Westfälische
Paderborner Kreiszeitung, Samstag 30. Oktober 2010

Verbreiten guten Laune: Eckhard Radau, Bernd Düring, Schulleiterin Anne Greipel-Bickel und Erwin Grosche (v. l.) haben den Schalk im Nacken und freuen sich über eine 20-jährige Schulgeschichte.


FOTO: ANDREAS GĂ–TTE

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
19.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
Essenspläne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
SchĂĽlerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen