Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Presse >> Zweihundertfünfzig Euro für die Klassenkasse

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Zweihundertfünfzig Euro für die Klassenkasse

Pressemitteilung 21.02.02

Geschichtskurs 11 der Gesamtschule Paderborn - Elsen unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schülerinnen und Schüler des Geschichtskurses 11 der Gesamtschule Elsen haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema "Rechtsextremismus - nein danke!" hat sie offensichtlich intensiv beschäftigt und zu einer kreativen Leistung angespornt. Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: 250 Euro fließen in die Kurskasse. "Die Teilnahme an dem Wettbewerb bot sich für uns an, da wir uns in diesem Halbjahr mit der Entwicklung der Menschen- und Bürgerrechte von der Antike bis heute beschäftigt haben", erklärte die Fachlehrerin Heidi Bleck. "Die Ideen für unseren Beitrag zu entwickeln und umzusetzen war spannend, aber auch arbeitsintensiv, so dass ich mich über den Preis als Anerkennung besonders freue", strahlte Corinna Zoller, Schülerin im Geschichtskurs 11. Die Schülerinnen und Schüler interviewten Mitschüler zu diesem Thema, zogen Erkundigungen über Aktivitäten von Rechtsradikalen vor Ort von der Polizei ein, informierten sich über angemessenes Verhalten beim Zusammentreffen mit Rechtsradikalen, recherchierten Embleme und Kleidung, die Rechtsradikale als Erkennungszeichen nutzen, und "testeten" das Verhalten Paderborner Bürgerinnen und Bürger auf gewalttätige Auseinandersetzungen mit erkennbar fremdenfeindlichem Hintergrund. "Da haben viele doch vorbei geguckt", beschwerte sich eine Schülerin. Ihre Ergebnisse und Fotos stellten die Schülerinnen und Schüler in einer Mappe zusammen, die sie als Wettbewerbsbeitrag einreichten.
Die Konkurrenz, gegen die sich die Elsener mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Weit über 70.000 Jugendliche der 6. - 11. Jahrgangsstufe aus ganz Deutschland haben beim 31. Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung mitgemacht. 3.143 im Team erarbeitete Werkstücke waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrer/innen, Mitarbeitern aus Kultusministerien und der Bundeszentrale für politische Bildung zusammen. Neben "Rechtsextremismus - nein danke!" hatten die Jugendlichen fünf weitere Themen zur Auswahl: "Das Los der Kindersoldaten in der Dritten Welt", "Daily Soaps - fast wie im richtigen Leben", Aktiv für andere - das Ehtenamt", "Verfolgt und ausgebeutet - NS-Zwangsarbeiter" und "Gerechtigkeit - Verurteilung oder Freispruch".

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hinein tragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
19.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
Essenspl├Ąne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
Sch├╝lerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen