Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Projekte >> Demontage eines Großcomputers

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Demontage eines Großcomputers
Projekt eines Informatikkurses aus dem 10. Jahrgang.
Projektidee
Ursprünglich sollte der Computer, der aus einem Hydraulikwerk in Parchim (ehem. DDR) kostenlos mitgenommen werden durfte, in das lokale Netzwerk der Schule eingebaut werden. Nach kurzer Zeit stellte sich allerdings heraus, dass sich der Computer in keinster Weise mehr für den Gebrauch eignete, so dass die 25 Quadratmeter große Anlage mit 7 Bildschirmen, großen Schränken, Festplatten von 40 cm Durchmesser von nun an einen Umkleideraum der Sporthalle blockierte.
Der Informatikkurs im Jahrgang 10 hatte die Idee. Er wandte sich mit dem Informatiklehrer Uli Schaefers an die Siemens Nixdorf AG.
Die Recycling-Abteilung ermöglichte der Gesamtschule die fachgerechte und kostenlose Entsorgung der gesamten EDV-Anlage. Zusammen mit dem SNI-Ingenieur Mathias Krug entstand dann das Projekt, den Computer zu zerlegen und umweltgerecht zu entsorgen.

Projektdurchführung
Zunächst plante der Kurs mit seinem Lehrer zusammen den Ablauf des Projektes. Zur Vorbereitung besuchten die 16 Schülerinnen und Schüler das Recycling- und Wiederver-marktungszentrum von SNI. Dann begann die Demontage der Anlage. Die Schüler hämmerten, schraubten und rissen um Kabel von Platinen, Schrauben von Plastikgehäusen, Kondensatoren von Metallplatten zu entfernen. Unter Anleitung sortierten die Schüler die Teile zur Wiedervermarktung. Kunststoffe werden weiter getrennt, zermalen und zu neuen Gehäusen verarbeitet, Metalle und Platinen werden verkauft, Sondermüll wird entsorgt. Unzerlegt würde Elektronikschrott sonst 1000 DM pro Tonne kosten. So halten sich die Einnahmen aus Werkstoffverkauf und Kosten für Müll etwa die Waage.
Die Schüler waren begeistert bei der Sache, sie lernten die Komponenten einer Großcomputeranlage kennen und zu beurteilen und leisteten einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz.

Zum Anfang der Seite

 
 
  Letzte Änderungen
19.09.17
Aktuelles
19.09.17
Berufsorientierung
15.09.17
Essenspl├Ąne
11.09.17
Klassenpflegschaften
8.09.17
Termine
4.09.17
Sch├╝lerInnenhilfe
4.09.17
Eltern
21.08.17
Berufsorientierung
11.07.17
Schulinfo
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen