Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Fachbereiche >> Gesellschaftswissenschaften - S II >> Sozialwissenschaften-Wirtschaft >> Unternehmensplanspiel der FHDW >> FHDW-Planspiel 2012 - Lehrerbeitrag

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Einmal Unternehmer sein –
Das FHDW-Unternehmensplanspiel zu Gast an der Gesamtschule Paderborn-Elsen
Einmal Unternehmer sein – welche Chancen und Risiken sich dahinter verbergen können, lernten Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Sozialwissenschaften-Wirtschaft der Jahrgangsstufe 13 im Rahmen des Unternehmensplanspiels „TOPSIM Basics“ kennen.

Seit einigen Jahren führt die Fachschaft Sozialwissenschaften-Wirtschaft der Gesamtschule Paderborn-Elsen in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) Paderborn dieses leicht verständliche, aber äußerst realistische Unternehmensplanspiel – auch Unternehmenssimulation genannt – vorzugsweise mit den sozialwissenschaftlichen Leistungskursen der Jahrgangsstufe 12 durch.
Mit der Arbeit in „ihrem Unternehmen“ eignen sich die Schülerinnen und Schüler betriebswirtschaftliche Grundbegriffe und Denkweisen an. „Learning business by doing business“: Das schnelle, risikolose und zugleich auch nachhaltige Sammeln von praxisorientierten Erfahrungen steht dabei im Fokus der Simulation.
Die siegreichen Teams treten im anschlieĂźenden FHDW-Cup gegen die Gewinnerteams anderer Schulen aus OWL an. Als Gewinn winken die Teilnahme an einem Business-Knigge-Seminar bzw. die Einladung zu einem Besuch bei einem Unternehmen aus der Region.

Am 9. Februar 2012 testeten die 20 „frischgebackenen Jungunternehmer“ unter der Leitung von Diplomkaufmann Andreas Jäsche, Dozent an der FHDW Paderborn, einen ganzen Unterrichtstag lang ihre wirtschaftlichen Ambitionen.
Dabei übernahmen sie in Gruppen jeweils die Leitung eines fiktiven Unternehmens, eines Anbieters von Kopiergeräten, und konkurrierten dann miteinander am simulierten Markt. Durch ihre Entscheidungen hinsichtlich Preise, Werbung, Fertigung usw. beeinflussten die Teilnehmer den Erfolg ihres jeweiligen Unternehmens, der sich wiederum in Marktanteilen und Gewinnen messen ließ. Maßgeblich unterstützt wird das Planspiel durch den PC des Spielleiters, der alle Entscheidungen der am Markt agierenden Unternehmen zusammenfasst. Das Programm kennt die Kunden und ihr Marktverhalten und simuliert so deren Reaktion auf die Aktionen eines Unternehmens und auf die der Konkurrenz. In Form von Berichten, die jedes Unternehmen erhält, werden die Ergebnisse aufbereitet. Dabei stellt ein Simulationslauf jeweils ein Jahr in der Realität dar. Bis zu sechs Geschäftsjahre können somit das „Leben“ eines Unternehmens bestimmen.

So lernten die Schülerinnen und Schüler die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge im Unternehmen und am Markt kennen, die bei der Führung eines Unternehmens berücksichtigt werden müssen. Vor allem auch die internen und externen Faktoren, die den wirtschaftlichen Erfolg beeinflussen. Die Schülerinnen und Schüler erlebten hautnah typische Zielkonflikte in der Unternehmensführung. Sie machten zudem Erfahrungen im Einsatz von betriebswirtschaftlichen Methoden und Informationsmitteln, mit aufkommenden Unsicherheiten bei unternehmerischen Entscheidungen und mit dem Zeitdruck, unter dem diese Entscheidungen im Team zu fällen waren.

Alle Absolventen des Planspiels erhalten von der FHDW Paderborn ein Zertifikat. Da sich Unternehmenssimulationen auch an Universitäten und in Betrieben wachsender Beliebtheit erfreuen, stellt dieses Zertifikat für die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Sozialwissenschaften-Wirtschaft der Jahrgangsstufe 13 eine sehr willkommene Zusatzqualifikation dar.

Oliver Maik (Fachvorsitz SoWi-Wirtschaft)
Zurück zum Anfang der Seite
  Letzte Änderungen
  Stand dieser Seite: 23.09.12
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen