Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Projekte >> Kunstprojekt Farbe und Flur

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
19.09.2017
Demokratie erleben - Juniorwahl 2017 an der Gesamt ...
12.09.2017
Besuch des Glaubensgartens auf der Landesgartensch ...

Farbe und Flur 2014 ÔÇô Ein Kunstprojekt von Sch├╝lerInnen f├╝r SeniorInnen
Ein Kunstprojekt der Gesamtschule Paderborn-Elsen in Kooperation mit der Unternehmensgruppe ÔÇ×Dingel-PadbergÔÇť und der B├╝rgerstiftung Paderborn
Text und Bild: Friederike Eckel
Am 02.05. war es soweit: Die Sch├╝lerInnen eines Kunstkurses des 9. Jahrgangs der Gesamtschule Paderborn - Elsen suchten unter der Leitung ihrer Lehrerin Anne Vielberg-Martini den Ort auf, den sie in der Theorie schon kannten. Zwischen den H├Ąusern des Riemekehofes befindet sich ein ├╝ber 50m langer, enger und fensterloser Verbindungsgang, dessen k├╝hle Ausstrahlung der Unternehmensleiterin Frau Angela Dingel - Padberg schon lange ein Dorn im Auge ist.

Seit Beginn des neues Schulhalbjahres haben sich die Sch├╝lerInnen mit diesem Flur auseinandergesetzt und aus den Rahmenbedingungen der Gegebenheiten vor Ort sowie unter Ber├╝cksichtigung von Brandschutzbedingungen ein Konzept erarbeitet, wie aus der kalten Betonatmosph├Ąre ein ÔÇ×gangbarererÔÇť Weg entstehen kann.

Das von den Sch├╝lerInnen unter Anleitung von Frau Vielberg-Martini entwickelte Konzept greift die Struktur der Betonw├Ąnde auf, die aus gro├čen Quadern gebaut ist, und strukturiert den scheinbar unendlichen Flur in Farbabstufungen. ÔÇ×Wenn man bei Blau angekommen ist, hat man schon die H├Ąlfte geschafftÔÇť, erl├Ąutert die Kunsterzieherin die Idee der optischen Verk├╝rzung durch Farbzonen. Die Schwierigkeit in der Praxis ist, die Farbinseln ineinander laufen zu lassen. Erst vor Ort mischen die Sch├╝lerInnen die Farben. Aufgrund der Enge des Flures k├Ânnen sie gar nicht wirklich zur├╝cktreten, um Farbeindr├╝cke auf sich wirken zu lassen. Aufgetragen wird die Farbe in lasierender Technik, die die zuf├Ąlligen Strukturen der Waschbetonquader zum Teil aufgreift, mitunter betont.

Alle m├╝ssen harmonisch zusammenarbeiten, um diese Mammutaufgabe zu bew├Ąltigen Doch die gute Vorplanung zahlt sich aus: Nach einem halben Tag konzentrierter Arbeit sind etwa ein Drittel aller Quader lasiert und ein ganz anderer Eindruck ist durch die k├╝nstlerische Gestaltung erreicht.

ÔÇ×Das sieht so frisch aus, es macht Freude, hier durchzugehenÔÇť, berichtet eine Bewohnerin des Riemekehofes, die gerade erst mit ihrem Mann aus dem Stuttgarter Raum nach Paderborn gezogen ist, um in der N├Ąhe der Tochter leben zu k├Ânnen. Die geb├╝rtige Ungarin, die auf der Flucht vor dem Zweiten Weltkrieg als neunj├Ąhriges Kind nach Deutschland kam, ist Neub├╝rgerin der Stadt und f├╝hlt sich sehr wohl. Dazu tr├Ągt auch die k├╝nstlerische Gestaltung der Sch├╝lerInnen der Gesamtschule Paderborn - Elsen bei.

Gro├čz├╝gig gef├Ârdert wird dieses Projekt von der B├╝rgerstiftung Paderborn, die damit die seit 2010 bestehende Kooperation zwischen Seniorenwohnanlage und Schule unterst├╝tzt. Denkbar ist, dass die Gestaltung noch verfeinert wird. Vielleicht malen beim n├Ąchsten Mal auch interessierte BewohnerInnen mit. Dann ist es ein echtes generationen├╝bergreifendes Projekt.

 
Weiterführende Links
>> art in progress - Bilder und Dokumentation zum Kunstprojekt  
 
Zurück zum Anfang der Seite
  Letzte Änderungen
  Stand dieser Seite: 16.05.14
©2017 Gesamtschule Paderborn Elsen